• Akupunktur

    mehr
Kontakt

Dr. Margareta Strasser

Hauptstraße 72
4040 Linz

Telefon 0800/24 04 31 925

%6D%61%72%67%61%72%65%74%61%2E%73%74%72%61%73%73%65%72%40%67%6D%78%2E%61%74

Öffnungszeiten

Mo: 8:00-12:00
Di: 8:00-12:00, 15:00-18:00
Mi: 8:00-12:00
Do: 8:00-12:00, 15:00-18:00
Fr: 8:00-12:00

top

Elektroakupunktur

Sie wurde in den 50er-Jahren durch Dr. Reinhold Voll entwickelt. Sie beschäftigt sich mit Steuerungs- und Regelungsprozessen im menschlichen Körper und deren Störungen.

Daher wird die EAV zur Feststellung der Ursachen von akuten und vor allem von chronischen Erkrankungen eingesetzt.

Ermittelt werden die kybernetisch relevanten Störfaktoren wie Infektreste, Umweltgifte, Herd-/Störfeldbelastungen, Mangelzustände, Allergien, Unverträglichkeiten und Intoleranzen. Getestet werden Viren, Bakterien, Zoonosen, Parasiten, pathologisch veränderte Organpräparate, zahnärztliche Werkstoffe, Metalle, Salze, Pestizide, Herbizide, Fungizide, Lacke, Lösungsmittel, Nahrungsmittel, allergisierende Substanzen aller Art (Atmung, Haut, Magen/Darm usw.), schulmedizinische Medikamente, Spurenelemente, Vitamine usw. auf ihre individuelle, biologische Verträglichkeit und pathologisch energetische Wirkung im komplex vernetzten System "Mensch".

Der Messvorgang zerfällt in zwei Teile:
Einerseits werden zu Anfang Akupunkturpunkte und elektrisch aktive Punkte der Haut auf ihr elektrisches Verhalten untersucht. Das Ziel bei diesem Vorgang ist es, einen Gesamtüberblick über den aktuellen körperlichen Energiestatus zu erhalten sowie energiestarke als auch -schwache Bereiche zu identifizieren (Übersichtsmessung) und dabei diagnostisch-therapeutische Ansatzpunkte für das weitere Vorgehen zu gewinnen.
Andererseits werden nachfolgend aus einem umfangreichen Testmaterialfundus die passenden Vergleichsmedikamente herausgesucht, die in der Lage sind, energetisch krankhaft veränderte Hautmesspunkte beim Patienten wieder zu normalisieren (Medikamententest). Dazu kommen in der Regel homöopathisierte Medikamente zur Anwendung.

  • Zahnherdaustestung: mittels Nosoden
  • Berollen: ist eine Behandlung mit niederfrequenten Kippschwingungen nach operativen Eingriffen, um Schwellungen zu vermeiden und den Lymphabfluss zu forcieren.